Dienstag, 2. März 2010

Lesetipp: Skriptum Internet-Recht

Wer sich mit dem Internet beschäftigt, insbesondere als Betreiber einer Webseite, eines Weblogs oder sonstwie aktiv ist, der gerät früher oder später in die Situation, dass er (oder sie) sich mit dem geltenden Recht auseinander setzen muss. Gesetzestexte lesen ist nun wirklich nicht jedermanns Sache und so ganz ohne Erklärung versteht der Laie viele dieser Texte beim ersten Lesen völlig falsch.

Das Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht der Uni Münster hat da aber ein sehr praktisches Hilfsmittel parat: Das Skriptum Internet-Recht. Dieses kostenlos erhältliche Buch (PDF) gibt einen sehr umfangreichen Überblick über die in Deutschland geltende Rechtslage für alle möglichen Bereiche. Der Haken? Es ist mit 522 Seiten ein wenig länger...

Meiner Meinung nach eine nahezu unverzichtbare Lektüre, die man ruhig griffbereit haben sollte.

PS: Und wer als Gewerbetreibender im Netz aktiv ist, sollte bei der Gelegenheit ruhig mal einen Blick auf dieses Merkblatt werfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bedingt durch die DSGVO müssen Kommentare zu Beiträgen der Tapirherde manuell freigeschaltet werden, um um der Veröffentlichung von Spam-, Hass- oder sonstiger unerwünschten Kommentaren vorbeugen zu können. Die Veröffentlichung Ihres Kommentars kann deshalb ein wenig dauern. Sorry dafür.
Wenn Sie Beiträge auf Tapireherde kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.