Freitag, 26. Februar 2010

Physik nach SPON:

Mein WTF zum Frühstück von SPON:
je kleiner der Sensor desto durchgehender die Schärfe
Mit anderen Worten: Die Schärfentiefe hängt vom Sensor ab, nicht von der Blende. Ich sollte meine Physiklehrer verklagen...

1 Kommentar:

  1. Naja, es ist eine physikalische Grundgegebenheit, dass eine kleine Sensorfläche eine kleinere Blendenöffnung bedingt was wiederum mehr Tiefenschärfe mit sich bringt.

    Aber die Formulierung ist nicht bloß unglücklich gewählt, sie zeugt von profunder Unkenntnis, da stimme ich Dir zu :)

    AntwortenLöschen

Bedingt durch die DSGVO müssen Kommentare zu Beiträgen der Tapirherde manuell freigeschaltet werden, um um der Veröffentlichung von Spam-, Hass- oder sonstiger unerwünschten Kommentaren vorbeugen zu können. Die Veröffentlichung Ihres Kommentars kann deshalb ein wenig dauern. Sorry dafür.
Wenn Sie Beiträge auf Tapireherde kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.