Samstag, 28. Juli 2007

Politik vs. Kirche

KircheWenn sich Kirchen gegenseitig das Leben schwer machen, dann ist das eine Sache. Man kann das Treiben als Außenstehender betrachten und seine eigenen Schlüsse ziehen. Eine andere Sache ist es aber, wenn Politik und Religion aneinander geraten, ganz besonders, wenn Politiker für eine bestimmte Kirche Partei ergreifen und die andere hart angreifen.

Die Grünen haben sich offenbar dazu entschlossen, den Kampf mit der Katholischen Kirche aufzunehmen. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion der Grünen im Bundestag, Volker Beck, bläst zum Angriff:
"Möge der Heilige Geist auch über die Besserwisser in Rom kommen, die mit ihrer menschenfeindlichen Enthaltsamkeitspredigt die Verbreitung von HIV in den christlichen Gebieten Afrikas indirekt mit zu verantworten haben"

Volker Beck, Netzeitung
Damit aber nicht genug. Im gleichen Atemzug rät er der Kirche und ihren Funktionären, sich an der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ein Beispiel zu nehmen, die im Gegensatz zur Katholischen Kirche zur Solidarität mit Aids-Kranken überall auf der Welt aufruft. Der Katholischen Kirche wird indirekt vorgeworfen, dass sie die Kranken und deren Angehörige ausgrenzen. Auslöser für den Frontalangriff ist die Studie "Für ein Leben in Würde" der EKD. Die Studie beziffert die seit dem ersten bekannt gewordenen Fall infizierten Menschen mit mehr als 60 Millionen. Die Studie schätzt, dass bisher 25 Millionen Patienten an der Krankheit starben. 2006 waren 40% aller Neuinfizierten zwischen 15 und 24 Jahre alt und besonders Afrika ist sehr stark betroffen.

Auch in Afrika predigt die Katholische Kirche, trotz des Wissens um die hohen Infektionszahlen, das Verbot der Verhütung und verteufelt das Benutzen von Kondomen. Beck wirft nicht nur deshalb der Katholischen Kirche vor, dass sie in ihrer dogmatischen Haltung weltfremd und besserwisserisch sei und Menschen verurteile, statt ihnen zu helfen. Dem Vatikan warf er vor, dass man das dort "nicht wahrhaben" will.

Ich stelle mir die Frage, warum die Grünen sich ausgerechnet jetzt auf die Seite der EKD schlagen und der Katholischen Kirche den Krieg erklären. Die Haltung der Katholischen Kirche ist nicht brandneu. Nicht erst seit dieser Studie ist bekannt, dass die Verwendung von Kondomen maßgeblich zum Schutz vor Aids beiträgt. Auch ist nicht erst seit gestern bekannt, dass sich Aids in Afrika nahezu ungebremst ausbreitet. Und ganz bestimmt nicht neu ist die Ansicht der Katholischen Kirche, dass dieser Krankheit durch Enthaltsamkeit besonders wirksam Herr zu werden ist.

Ich stelle mir auch die Frage, ob und wie die Katholische Kirche auf diesen Angriff reagieren werden. Wie die Anhänger dieser staatlich subventionierten Sekte reagieren, weiß ich degegen jetzt schon...

(Quelle: Netzeitung)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bedingt durch die DSGVO müssen Kommentare zu Beiträgen der Tapirherde manuell freigeschaltet werden, um um der Veröffentlichung von Spam-, Hass- oder sonstiger unerwünschten Kommentaren vorbeugen zu können. Die Veröffentlichung Ihres Kommentars kann deshalb ein wenig dauern. Sorry dafür.
Wenn Sie Beiträge auf Tapireherde kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.