Tapirherde Logo for Facebook etc.

Dienstag, Juli 08, 2008

Machtverschiebung

Written by Adger
Start Trident Rakete vom UBootLange, wirklich lange war es ruhig zwischen Ost und West. Doch dann kam Onkel George auf die Idee, Raketenabwehrsysteme im Ostblock zu stationieren. Daraufhin gab es einigen Trubel, aber auch der geriet bald wieder in Vergessenheit. Jetzt unterzeichneten die USA und Tschechien einen Vertrag, der den USA das Errichten eines Radarsystems in der Nähe von Prag erlaubt. Die Reaktion des russischen Außenministeriums könnte drastischer kaum ausfallen:
"Wenn in der Nähe unserer Grenze tatsächlich ein Raketenabwehrsystem stationiert wird, werden wir gezwungen sein, nicht mit diplomatischen, sondern mit militärtechnischen Mitteln zu reagieren."
Russland zeigte in jüngster Vergangenheit mehrfach, dass es durchaus wieder dazu in der Lage ist, auf der internationalen militärischen Bühne mitzuspielen, indem russische Streitkräfte mehrfach mit Langstreckenbombern in den Luftraum westlicher Staaten eindrangen. Soweit bekannt ist, hat der ehemalige Präsident Putin ein milliardenschweres Programm zur Wiederaufrüstung und drastischen Modernisierung der russischen Streitkräfte angeschoben, angeblich um Russland wieder zum Status einer Weltmacht zu verhelfen.

Wir dürfen gespannt sein, wie der texanische Cowboy auf diese Einladung zum Tanz reagieren wird. Gerüchteweise soll er ja gerade nach neuen Trainingslagern für seine Truppen suchen...

(Quelle: Spiegel, danke Jhary)

Labels: , , ,

Tapirherde - http://tapirherde.blogspot.com/ Zurück zum Rest der Herde

2 Kommentare:

Blogger Jhary schrieb...

Und der Tanz ist wirklich spannend... Tschechien ist seit 1999 Mitglied der NATO (wir übrigens auch... die USA übrigens auch...), und liegt - für die, die wie ich Landkarten erstmal grundsätzlich falsch herum halten - direkt vor unserer Haustür.

Auf CNN findet sich der Hinweis, daß Damals-Präsident Putin im Februar angekündigt hat, man wolle so einem Abwehrsystem mit ein paar wohlplazierten Kurz/Mittelstrecken-Raketensysteme direkt in der Nähe zu Leibe rücken - und dagegen wird die Raketenabwehr wohl nichts nützen, die auf ICBMs ausgelegt ist...

Wie auch immer: Obwohl das System frühestens 2011 einsatzfähig wäre, wird das sicher kein langsamer Walzer, den wir da alle miteinander tanzen. Irgendwie kommt bei mir grade Cuba-Feeling auf...

08 Juli, 2008 23:10  

Anonymous sarkast schrieb...

Mit dem kubanischen Freudenfest würde ich es nicht vergleichen. imho sitzen sich diesmal zwei kranke Geister gegenüber. Der eine mit dicker Armee und zwei Kriegen, nur mal so zum Spaß, der andere, der mit seiner dicker werdenden Armee endlich auch wieder mitpokern will im Spiel um die Vorherrschaft.

Zumal es in Europa lange (zu lange?) friedlich zuging. Keiner kann sagen, ob die Unzufriedenheit in den Völkern und den Regierungen nicht inzwischen so angestaut ist, dass es ausreicht, um einen Krieg anzufeuern. Für einen kalten reicht es allemal, darauf steuern wir ja schon lange genug zu.

Also Leute, meldet euch freiwillig, scheint ja wieder ein gefragter Beruf zu werden...

10 Juli, 2008 13:48  

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.