Tapirherde Logo for Facebook etc.

Mittwoch, Januar 09, 2008

Randnotizen in Sachen Sex

Written by Adger
weibliche Brust BusenSkandinavier haben schon immer eine eher liberale Einstellung zur Sexualität. Von daher wird es kaum jemanden überraschen zu erfahren, dass in Schweden die Stadt Sundsvall als erste Stadt Frauen das barbusige Schwimmen im Hallenbad erlaubt hat. Die städtischen Behörden reagierten damit auf Aktionen junger Feministinnen, die aus Protest gegen das bisher überall für Frauen geltende "oben ohne"-Verbot ihre Oberteile in Schwimmhallen abgelegt hatten. Hallenbäder werden dadurch unter Umständen bestimmt auch für Männer sehr viel attraktiver, allerdings wollen die Feministinnen insbesondere die "umfassende Sexualisierung des Busens" bekämpfen. Ebenso gut könnte man das Atmen bekämpfen, meine ich, aber egal, sollen sie.

Davon aber völlig unabhängig wurde im holländischen Den Haag ein Pärchen in einem Auto in flagranti von der Polizei erwischt. Das Auto fiel der Polizei durch seine völlig beschlagenen Fenster auf. Der 53jährige Mann und seine 19jährige Partnerin gaben an, sie wollten Potenzmittel testen. Die Frau sagtem sie nehme freiwillig an dem Test teil und es gäbe keinerlei Absprachen über Bezahlung oder Gegenleistung. Insgesamt wollten die beiden 58 (achtundfünfzig!) verschiedene Präparate einem Praxistest unterziehen. Der Mann wurde trotzdem verhaftet, denn die Polizisten fanden im Pkw mehrere Joints. Unbekannt ist, wie viele Präparate die beiden bereits getestet hatten, wie das jeweilige Urteil ausfiel und ob der Test fortgesetzt wird.

(Quelle: n-tv)

Labels: , , ,

Tapirherde - http://tapirherde.blogspot.com/ Zurück zum Rest der Herde

2 Kommentare:

Anonymous khosrow schrieb...

eigentlich berechtigt. wenn man mal die ganzen männer mit brust im schwimmbad sieht.^^

09 Januar, 2008 21:21  

Anonymous DeichShaf schrieb...

Nackt Autofahren ist in Deutschland übrigens ausdrücklich erlaubt: Da der PKW unter dem gleichen Grundsatz der Unverletzlichkeit der Privatspähre in der Wohnung steht, darf man im Auto tun und lassen was man will - demzufolge auch nackt herumsitzen, Tennis spielen, Wäsche bügeln oder einen Schmorbraten anrichten.

Kleiner Haken: Während das "Nackt-Herumfahren" noch problemlos ist, sollte man sich insbesondere bei der Zubereitung eines Schmorbratens dann doch besser in den sogenannten "ruhenden Verkehr" begeben - also parken. :-)

10 Januar, 2008 08:04  

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.