Montag, 7. März 2011

An der Tür

Ich muss gar nicht immer weggehen, um Spaß zu finden. Oft genug kommt der Spaß auch direkt zu mir nach Hause. Wie zum Beispiel gerade eben.

Es klingelt an der Tür. Zwei Damen - beide nicht unattraktiv und vielleicht Mitte 20, Anfang 30 - kommen die Treppe hoch stolziert. Ich bin neugierig...
Sie: "Guten Tag, wir möchten mit Ihnen über diese Bibelstelle reden... Was halten sie davon?"
Ich: "Von welcher Sekte sind Sie?"
Sie: *entrüstet* "Wir sind keine Sekte!"
Ich: "Schade. Ich war gerade in Stimmung eine aufzukaufen. Sind Sie interessiert an spontanem Sex?"
Sie: "b...wa?"
Ich: "Auch nicht? Schade. Ihre Kollegin vielleicht? Nein? Ausnahmsweise kein Dreier heute?"
Sie: *guckt ihre Kollegin zweifelnd an*
Ich: "Ja, vor vierzehn Tagen hatten wir sehr viel Spass aneinander. Sie ist schon eine süße Wildsau, wenn Sie will... Naja gut, ich geh dann wieder rein. Tschüssi!" *Türzuklapp*
Auf der anderen Seite der Tür:
"Warst Du wirklich...?"
"Nein!"
"Aber in der Liste steht, dass Du hier warst..."
"NEIN!"
"Aber da steht 'hat Gespräch geführt'..."
"Dorothea! Wir gehen JETZT!"

Kommentare:

  1. Danke, jetzt musste ich zum zweiten Mal in dieser Woche meinen Monitor saubermachen :-P

    AntwortenLöschen

Bedingt durch die DSGVO müssen Kommentare zu Beiträgen der Tapirherde manuell freigeschaltet werden, um um der Veröffentlichung von Spam-, Hass- oder sonstiger unerwünschten Kommentaren vorbeugen zu können. Die Veröffentlichung Ihres Kommentars kann deshalb ein wenig dauern. Sorry dafür.
Wenn Sie Beiträge auf Tapireherde kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.