Donnerstag, 8. November 2007

Vorsicht Kamera

In Berlin wurde gerade gesetzlich verankert, dass die Streifenwagen dort mit Kameras bestückt werden und so die Einsätze gefilmt werden können. Natürlich kann man sich fragen, wofür das gut sein mag und ob soetwas wirklich notwendig ist. In Anbetracht der Erfahrungen in anderen Ländern weiß ich allerdings nicht, ob die Idee wirklich so schlecht ist, wie sie im ersten Augenblick klingt. Welche Erfahrungen ich meine? Solche hier zum Beispiel:

Kommentare:

  1. tja... erst schießen, dann fragen
    wundert mich, dass solche aufnahmen nicht still und heimlich in irgend welchen schubladen verschwinden...

    AntwortenLöschen
  2. Das solche Leute überhaupt verfolgt werden, is ja viel zu gefährlich...

    AntwortenLöschen

Bedingt durch die DSGVO müssen Kommentare zu Beiträgen der Tapirherde manuell freigeschaltet werden, um um der Veröffentlichung von Spam-, Hass- oder sonstiger unerwünschten Kommentaren vorbeugen zu können. Die Veröffentlichung Ihres Kommentars kann deshalb ein wenig dauern. Sorry dafür.
Wenn Sie Beiträge auf Tapireherde kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.