Tapirherde Logo for Facebook etc.

Donnerstag, März 18, 2010

Deutschland, Irak oder Kenia?

Written by Adger
Ein Bekannter stellte mir gerade eine einfache Frage:
In welchem dieser drei Länder sterben jährlich die meisten Menschen?

1. Deutschland
2. Irak
3. Kenia
Instinktiv tippte ich auf Kenia - und lag voll daneben.

Die jährliche Sterberate eines Landes wird zwar durch Krieg und Hungersnöte beeinflusst, aber der maßgebliche Faktor, der sich auf diesen statistischen Wert auswirkt, ist die Altersstruktur der Bevölkerung. Die wiederum wird unmittelbar beeinflusst durch die ökonomische Situation in dem Staat. Vereinfacht gilt: Je wohlhabender ein Staat, desto niedriger die Geburtenrate. Das wiederum führt zu einem größeren Anteil alter Menschen in dem Land.

Die korrekte Antwort lautet daher: Deutschland. Bei uns sind rund 20% der Einwohner 65 Jahre alt oder älter, was zu einer Sterberate von 10,9 je 1.000 Einwohner führt. Im Gegensatz dazu sind im Irak nur knapp 3% der Einwohner 65 Jahre alt oder älter und die Sterbequote liegt bei 5,03%, also nicht einmal halb so hoch wie in Deutschland. In Kenia sind gerade mal 2,6% der Bevölkerung in der Altersgruppe 65 Jahre und älter, allerdings liegt die Sterbequote bei 9,72 je 1.000 Einwohner.

Labels: , , ,

Tapirherde - http://tapirherde.blogspot.com/ Zurück zum Rest der Herde

2 Kommentare:

Anonymous Thorsten schrieb...

Erstaunlich, hätte ich zunächst auch nicht gedacht. Mit der Erklärung dann wieder ganz logisch.

Gruß

18 März, 2010 18:12  

Anonymous Dombro schrieb...

Hm wenn es nur um die altersbedingte Sterberate gehen würde hätte ich Deutschland getippt, aber ich dachte ehrlich,dass Krieg etc dir Rate in den anderen beiden Auswahlländern höher treiben O.o

18 März, 2010 22:13  

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.