Tapirherde Logo for Facebook etc.

Dienstag, Januar 08, 2008

Falsche Straßenseite

Written by Adger
FeuerEin Albtraum: Das eigene Haus steht in Flammen. Gut, dass es die Feuerwehr gibt und beruhigend zu wissen, dass man immer brav Steuern und Versicherung bezahlt hat. Ace C. in Fairbanks, Alaska, passierte genau das. Die Feuerwehr wurde alarmiert und rückte auch aus der niocht ganz 3 Kilometer entfernten Wache an, aber dann, keine 50 Meter vom Brandort entfernt, drehte die Feuerwehr wieder ab: Nicht zuständig. Das Haus brannte, wie nicht anders zu erwarten, vollständig ab.

Der Stellvertretende Chef der Feuerwehr des Bundesstaates Alaska nannte den Abbruch des Einsatzes "völlig normal": Außerhalb des festgelegten Einsatzgebietes zahlen die Bürger keine Steuern für die Feuerwehr und schließlich sei man ja nicht das Sozialamt. Es sei halt Pech, dass weder Ace noch seine Nachbarn wussten, dass die Feuerwehr bei ihnen nicht zuständig ist, weil sie auf der falschen Straßenseite wohnen. Das wiederum rächt sich für Ace jetzt doppelt bitter, denn weil sein Haus nicht durch die Feuerwehr abgesichert war, zahlt die Versicherung jetzt nur eine Entschädigung, die höchstens einen kleinen Prozentsatz des ursprünglichen Wertes des auf 180.000 US$ geschätzten Hauses betragen wird.

(Quelle: Anchorage Daily News)

Labels: ,

Tapirherde - http://tapirherde.blogspot.com/ Zurück zum Rest der Herde

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.