Montag, 7. Juli 2008

Be-un-ruhigend

China Armed Police on Segway - BBC Bilder erzählen Geschichten. Die erzählte Geschichte ist nicht immer die "wahre" Geschichte, aber manchmal ist es genau das Spekulative, das die besonderen Emotionen auslöst. Ein solches Bild fand ich heute bei der BBC. Dort ist eine Abteilung der schnellen Eingreiftruppe der bewaffneten Polizei Chinas aus Jinan bei einer Übung knapp einen Monat vor Beginn der Olympischen Spiele zu sehen. Mit winzigen, aber ohne Zweifel sehr tödlichen Maschinenpistolen im Anschlag, auf Segways "reitend". So skurril das Bild auch wirkt, die Implikationen empfinde ich eim besten Willen nicht als "beruhigend", aber das sollte jeder selber beurteilen (klick Link für Bild). Besonders nachdenklich machte es mich dann aber zu sehen, dass die Polizei in China durchaus auch mit Flammenwerfern ausgerüstet ist, wie auf diesem Bild zu sehen ist.

(Quelle: BBC, Xinhua)

Kommentare:

  1. und beim ersten rückstoß oder stein liegen se auffer schnauze

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe, dass das nur als Gleichgewichtstraining läuft. Olympia soll mir egal sein, aber wenn unsere Polizisten/SEKs im Einsatz so unterwegs wären würde ich sofort eine Bürgermiliz gründen...

    AntwortenLöschen
  3. Nein, es geht dabei um Flexibilität, Mobilität und generell das Konzept des "schnellen Eingreifens".

    AntwortenLöschen