Tapirherde Logo for Facebook etc.

Donnerstag, September 27, 2007

Sachen gibts... (131)

Written by Adger
Weihnachtsbaum Ecke KopfüberWeihnachten steht vor der Tür und damit wird es dringend Zeit, dem Kunden den diesjährigen Weihnachtsschwachsinn aufzuzwingen. Die Firmen rüsten auf und beginnen uns im September mit dezenten Hinweisen auf das unmittelbar bevorstehende Konsummassaker einzustimmen, die Radiosender entstauben voller Begeisterung die zu dieser Jahreszeit zwingend gehörenden Bands wie die Bangles und Wham. Was also liegt da näher, als dem Kunden zu erklären, was für einen Weihnachtsbaum er dieses Jahr unbedingt braucht?

Auf dem Kopf stehende Weihnachtsbäume waren schon vorletztes Jahr unheimlich "in". Allerdings haben wohl einige Weihnachtsfetischisten Probleme mit der auf der Spitze stehenden Tanne gehabt, was mich ehrlich gesagt nicht wundert: Was oben sehr viel breiter ist als unten, steht meistens nicht so sonderlich stabil. Damit sich aber die Fans des ungewöhnlichen Weihnachtsgeramsels nicht in den Selbstmord stürzen, gibt es eine Firma, die das Problem auf eine raffinierte Art gelöst hat. Die Jubelfichte wird kurzerhand an die Wand gewämst. Da das meistens auch nicht so viel besser aussieht, wird das Mistding denn auch gleich in die Ecke gepfercht, wo es in aller Ruhe vor sich hin einstauben und vergammeln kann.

Einstauben ist im Preis inbegriffen, vergammeln eher weniger, denn dieses Meisterwerk der Dekorationsindustrie ist aus Vollplastik, dafür aber bereits ab Werk mit hübschen, kleinen, elektrischen Weihnachtslämpchen betriebsbereit eingetütet. Gibts für nur noch rund 100 Euro (plus Porto und so weiter) im gut sortierten Fachhandel.

Labels: ,

Tapirherde - http://tapirherde.blogspot.com/ Zurück zum Rest der Herde

2 Kommentare:

Blogger Devender schrieb...

ratet mal woran mich das kleine bild als erstes erinnert hat.

Tipp: Es ist kein Weihnachtsbaum...

27 September, 2007 22:21  

Blogger Daishi schrieb...

Stimmt ...

mich auch, devender :D

27 September, 2007 23:59  

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.