Mittwoch, 27. August 2008

Toll.

DiebMan bekommt Besuch, schwafelt über "alte Zeiten", Erinnerungen, früher, damals und will ein paar Erinnerungsstücke ranschaffen, die man auf dem Dachboden archiviert hat und was findet man? Nichts! Gähnende Leere! Bis auf die letzte Schraube leer geräumt. Alles weg. Wirklich alles! Mehrere Kisten mit Büchern, Kabeltrommel, komplettes Bett (Rahmen, Matratze, Lattenrost), Plattenspieler, Schallplatten, Werkzeug, Teppich, Farbeimer...

Ich mein, okay, das mal ein Dachboden aufgemacht wird - passiert. Doof, aber kommt vor. Hat es halt mich erwischt. Pech. Aber: Einmal Rundumblick und was fällt auf? Gleich vier Dachbodenverschläge sind auf- und leergemacht worden. Alles ratzekahl weg.

Polizei war da, Einbruchdiebstahl aufgenommen, ein Fall für die Hausrat. Trotzdem ärgerlich und jetzt hab ich ordentlich Rennerei.

Geile Sache.

Kommentare:

  1. Hmjam! Zeitwert, Papierkram, Befragungsbogen der Polziei, BefragungsbÖgen der Versicherung, Gutachterbesuch - so Stichworte fallen mir aus meinem Erfahrungsschatz diesbezüglich ein. Nur dass bei mir damals die Bude selbst geöffnet wurde (Terassentür angehoben) und so ziemlich alles an technischen Geräten (PC, TV, VCR, HiFi-Gedöns, GeldKassette und ner SLR (EOS 1000F, wem das was sagt) weggekommen war.

    Macht keinen Spaß - hast also mein Mitgefühl.

    AntwortenLöschen
  2. Scheiße! Mein Mitgefühl haste auch.

    AntwortenLöschen
  3. Meins auch. Ich weiß wie unangenehm es sein kann, unersetzliche Erinnerungen zu verlieren.

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns haben sie mal den Keller aufgebrochen. Blöd für die nur, dass ich den immer nur für Metallmüll-Lagerung benutze. Den Schrott haben sie natürlich nicht mitgenommen. :\

    AntwortenLöschen