Tapirherde Logo for Facebook etc.

Mittwoch, Juli 23, 2008

Dinosaurier im Museum

Written by Adger
Dinosaurier üben auf Kinder eine unglaubliche Faszination aus. Im Naturkundemuseum von Los Angeles, USA, führt man dem Besucher vor, wie man sich "Museumspädagogik hautnah" vorstellen kann:

Warum setzen die nicht mal hier bei uns so geile Ideen um? Warum sind Museen in Deutschland fast immer so totenlangweilig und didaktisch einfach nur schlecht gemacht?

Labels:

Tapirherde - http://tapirherde.blogspot.com/ Zurück zum Rest der Herde

9 Kommentare:

Anonymous sebabbel schrieb...

Vielleicht, weil so ein Teil einfach schweineteuer ist?

23 Juli, 2008 13:36  

Blogger Adger schrieb...

Und?! Wenn's im Museum mal interessant wäre, würden die Leute auch häufiger hingehen. Zitat mein Sohn: "Schon irgendwie toll, aber kommt echt grottenlangweilig 'rüber. Gibt's das auch in Lustig und mit Action?" Mehr Besucher - mehr Eintrittsgeld - mehr Geld zum Ausgeben. Oder wie es im allgemeinen Sprachgebrauch heißt: "Wer Geld verdienen will, muss Geld in die Hand nehmen."

23 Juli, 2008 13:40  

Anonymous enos schrieb...

Naja, die Klontechnik ist halt noch nicht so ausgereift. Bis der Bursche geschlüpft war, sind sicher ein, zwei dutzend Embryos draufgegangen.
Das kann sich nunmal nicht jedes Museum leisten.

23 Juli, 2008 16:04  

Blogger Adger schrieb...

Klonen? Stuss. Wies geht siehe hier:

http://tinyurl.com/6a7sh6

23 Juli, 2008 16:13  

Blogger Jens schrieb...

ich glaub sowas hätt ich ma gern für nen lustigen start in die woche...

"wachdienst: wir haben hier nen saurier in der lobby"

23 Juli, 2008 16:41  

Blogger Abtacha schrieb...

Was hätte man lieber in der Lobby, Hitler oder einen Dino?

Jedenfalls: Geiler Bot.

23 Juli, 2008 17:23  

Blogger Abtacha schrieb...

Achja, Nachtrag:

Tizian Rèvat ‎(17:23):
der kennt keine Museen in Deutschland^^

Es gibt laut weitergehenden Informationen durchaus mehrere Museen in Deutschland die sowas haben.

23 Juli, 2008 17:27  

Blogger Adger schrieb...

"Tizian Rèvat ‎(17:23):
der kennt keine Museen in Deutschland^^"

Stimmt, ich habe in diesem Jahr erst knapp unter 20 (18? 19?) verschiedene Museen und Sonderaustellungen in Deutschland besucht und letztes Jahr habe ich die 50er Marke auch nicht ganz erreichen können, daher ist mein weit überwiegend sehr schlechter Eindruck nicht wirklich repräsentativ gegenüber den Museen, die ich anderswo besuchen konnte und deren Angebot im unmittelbaren Vergleich nicht nur "beeindruckend", sondern einfach nur genial gemacht war.

24 Juli, 2008 13:20  

Anonymous Daishi schrieb...

Danke Adger, dann weiss ich wo ich mal reinschaue, wenn es mich dann mal nach LA zieht ... :D

24 Juli, 2008 13:42  

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.