Tapirherde Logo for Facebook etc.

Mittwoch, Mai 28, 2008

Bist Du schwindelfrei?

Written by Adger
Manche Leute glauben, dass es genial ist, beliebig hoch in irgendwelchen Felswänden herumzukraxeln. Wieder andere glauben, dass stundenlanges Latschen durch die Botanik zu den erhebendsten Tätigkeiten dieser Welt gehört. Und dann gibt es Leute, die das Eine mit dem Anderen verbinden und daraus eine Mutprobe machen. Allerdings nicht in der Reihenfolge "erst latschen, dann Mutprobe", sondern erst die eine Mutprobe - mit etwas Latscherei - und dann die andere Mutprobe...

Gibts in Südspanien, genauer am El Chorro. Dieser Weg hier im Video ist ein ursprünglich um 1900 erbauter "Fußweg", der heute als einer der möglichen Anreisewege zum Makinodromo genutzt werden kann.

Prädikat: Für Wahnsinnige.

(Danke Devender)

Labels: ,

Tapirherde - http://tapirherde.blogspot.com/ Zurück zum Rest der Herde

12 Kommentare:

Blogger Downlord1 schrieb...

Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

28 Mai, 2008 23:04  

Blogger Abtacha schrieb...

Die sind doch absolut gaskrank.

28 Mai, 2008 23:11  

Anonymous BlaBlam schrieb...

ganz ehrlich: mit hilfe der sicherungsleine am rand würde ich den weg auch mal gerne ablaufen ^^
man scheint dort stellenweise ein geile panorama zu haben...

29 Mai, 2008 00:09  

Blogger Adger schrieb...

Was fand Downlord1 an seinem Beitrag nur so schlimm? *wunder* Naja, muss jeder selber wissen :-)

29 Mai, 2008 00:11  

Anonymous Athalfain schrieb...

Man, irre!

Allein wie der die Kamera gehalten hat, ab ich nen irren Adrenalinrausch allein beim Zugucken bekommen!

Verfluchte Axt, WER BAUT SOLCHE WEGE? Und wo in Europa leben wir eingentlich, daß das nich schon längst UNTER BEWACHUNG gesperrt worden ist?!? *lol*

Ich bin ja hart im Nehmen, aber daß ist echt HART am Rand meiner Belastungsgrenze! *lol*

Wahnsinn...

Da müßte man glatt mal hin.
Allerdings nur mit Fallschirm!!! *lol*

29 Mai, 2008 06:28  

Anonymous StoiBär schrieb...

Schaut klasse aus der Klettersteig. So gefährlich erscheint er mir auch gar nicht. Klar ist ernichts für den FAmilienausflug am Nachmittag. aber in den Alpen gibts Schlimmeres.

Der Typ, der das gefilmt hat, ist allerdings schon cool drauf, so ohne Sicherung und mit der Kamera in der Hand.

29 Mai, 2008 10:18  

Blogger Volker M schrieb...

@Athalfain: Der Weg IST seit fast 5 Jahren "gesperrt"... zumindestens der Zuweg dahin. Der führt nämlich durch mehrere Eisenbahntunnel und Brücken, wo auch wirklich nur die Eisenbahn fährt und man sich die Schienen als Fußgänger mit der Bahn teilen muss. Die ersten beiden werden auch seit geraumer zeit von der örtlichen Polizei patrouilliert. Durch die Windgeräusche hört man die Züge nämlich nicht, und wird schnell mal von selbigen überrascht - dann heißt es rennen, denn es gibt wie gesagt keine Ausweichmöglichkeiten im Tunnel und auf den Brücken selber.

Die ersten 10m des Weges sind darüber hinaus entfernt worden, sodass nur noch die wirklich hartgesottenen - also die, die besagte 10m weit ohne Weg an der Felswand entlang queren - in den Genuss des Weges kommen können.

Es kann aber in keiner Hinsicht schaden, wenn man seine Kletterausrüstung dabei hat ;)

29 Mai, 2008 10:23  

Anonymous Anonym schrieb...

Welcher Song ist das ?

29 Mai, 2008 17:35  

Blogger Volker M schrieb...

wer noch nicht genug davon hat, der hat hier noch einen weiteren Abschnitt:

http://youtube.com/watch?v=aC4JWOGdrEE

29 Mai, 2008 19:04  

Anonymous sebabbel schrieb...

@ volker:
Mit der Info wird es irgendwie nur noch reizvoller...also nicht nur gefährlich (und erschwert), sondern auch noch verboten ;o)

30 Mai, 2008 00:54  

Anonymous Anonym schrieb...

oh ja... der meinung bin ich auch, mit der sicherheitsleine wäre das doch echt mal ein wahnsinns abenteuer und dazu noch eine hammer aussicht, da möcht ich echt mal gerne hin!! adresse? :-P

21 September, 2008 01:16  

Anonymous forerster schrieb...

Ich werde nun wahrscheinlich nur vom Anschauen schon Alpträume bekommen.
Aber ich würde schon gerne mal einen kleinen Blick vor Ort wagen.

24 Oktober, 2008 11:52  

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.