Tapirherde Logo for Facebook etc.

Mittwoch, August 13, 2008

Truck Driving - You're Doing it Wrong

Written by Adger

Labels: , ,

Tapirherde - http://tapirherde.blogspot.com/ Zurück zum Rest der Herde

13 Kommentare:

Anonymous Anonym schrieb...

hmm mindestns 3 tote. find ich jetzt nicht so gut das dieser unfall so zur schau gestellt wird.
mfg abc

13 August, 2008 17:59  

Anonymous Garfield-CH- schrieb...

ich denke da gabs keine Toten..
Sieht schlimmer aus als es ist.
3 Ausgebrannte Fahrzeuge sind hier eher der fall.. Den bis die FW mal da ist gehts schon paar minuten...

Aber der LK Fahrer hatt sicher seinen 3sekunden schlaf gehabt :P

13 August, 2008 18:12  

Anonymous Athalfain schrieb...

Böse böse böse...

Da kann man mal wieder sehen, wie schnell es gehen kann...
Keine 30 Sekunden und die Autobahn lag in Trümmern...

13 August, 2008 18:15  

Anonymous Ianus schrieb...

Aus den Beiträgen bei Youtube:
Seven people died (truck drivers and all the people in the two cars)

14 August, 2008 01:39  

Anonymous matthi schrieb...

Wie man sicher auch meinem Unmut über das letzte Video ähnlicher Art hier entnehmen konnte, befinde ich diese Art der Schadenfreude-Videos für das Unterste, was moderne "Unterhaltung" (oder was soll es sonst sein?) herzugeben hat. 'Pannen' sind eine Sache, und so lange niemand ernsthaft zu schaden kommt, gibt es sicher auch lustige und ulkige Patzer. Unfälle dieser Art zählen dazu aber sicher nicht. Ich weiß beim besten Willen nicht, was sowas hier verloren hat.

14 August, 2008 01:52  

Blogger king0r schrieb...

einfach nur krass?

14 August, 2008 03:56  

Blogger Adger schrieb...

"Wahnsinn" impliziert auch Kontroverse und "täglicher Wahnsinn" impliziert auch "Allgegenwärtigkeit".

Das Video "stört"? Prima! Aber was genau "stört"? Ist es "nur" die Tatsache, dass ich das Video hier zeige? Wenn dass der Fall ist, dann hast Du nicht verstanden, warum ich es zeige.

Wenn Dich aber der Inhalt stört, dann hast Du zwar erkannt, was ich erreichen wollte, aber warum beschwerst Du Dich dann bei mir und nicht bei denen, die an solchen Vorfällen "Schuld" sind? Du kennst die Situation, in der Lkw-Fahrer "leben" und arbeiten? Ich kenne sie nur zu gut, allerdings bin ich weder Lkw-Fahrer noch Spediteur oder Fahrlehrer und Verkehrsgesetze mache ich schon lange nicht.

Auch wenn es vielleicht auf den ersten Blick nicht so aussieht, aber ich mir doch in der Regel Gedanken darum, warum ich ein Thema poste und ein anderes nicht. Ob ich mit meinen Beiträgen allerdings irgendjemandes Empfindlichkeiten unangenehm berühre oder nicht, ist für mich immer dem Zweck untergeordnet, den Leser zum eigenständigen Nachdenken und Handeln zu animieren.

HTH

14 August, 2008 04:47  

Anonymous matthi schrieb...

Mich stört, dass das Video so in den Raum gestellt alles mögliche aussagen kann, und - andere Plattformen, sowie andere Videos hier machen es vor - sowas dann Gefahr läuft, dass es Belustigung wird.
Wenn du damit die Arbeitssitutation von LKW-Fahrern angreifen willst, solltest du schon den ein oder anderen Satz dazu schreiben! Man kennt ja weder die Gründe, noch die Personen um die es dabei geht. Oder kannst du mir mit Sicherheit sagen, dass dieser Unfall wegen Übermüdung und der stressigen Arbeitssituation des Fahrers passiert ist? Kann man bei der Qualität des Videos überhaupt eine technische Panne ausschließen? Aus den Bildern allein jetzt etwas zum Nachdenken zu schließen, ist eine viel zu schwammige Angelegenheit, als dass es kommentarlos durch sowas dargestellt werden kann, finde ich.

14 August, 2008 11:44  

Anonymous mt schrieb...

Drama ist, was man daraus macht. Ganz neutral: Es ist ein Video, nicht mehr, nicht weniger. Über einen Verkehrsunfall.

Was ist das Besondere an dem Video? Ein Lkw schießt plötzlich quer über alle Fahrbahnen. Mit offensichtlich katastrophalem Ausgang. Das hat eine eigene Dramatik, aber es ist zugleich das echte, das unvermeidliche, das unvorhersehbare Drama des alltäglichen Lebens.

Ich finde es gut, dass Adger das Video eben *nicht* kommentiert hat, sondern durch die Wahl der Überschrift und das unverkleidete "Hinstellen" des Videos den Betrachter mit seinen Gedanken alleine lässt und ihm eben keinen anderen Ausweg aus dem Drama anbietet, als sich mit dem Video, seinem Inhalt und der eigenen inneren Haltung dazu auseinanderzusetzen:

Wird das Video wegen der Leichen konsumiert, ist der Konsum das Drama, nicht die Darstellung. Der Unterschied liegt im Betrachter, nicht in der Präsentation.

Davon ab: In dem Video sind keine Leichen zu sehen, keine Menschen. Das Video ist nicht "grausamer", als manche Werbung für Versicherungen oder Tampons.

-mt

14 August, 2008 12:11  

Anonymous Anonym schrieb...

Kinder, jetzt mal unter uns. Es ist ein verkacktes Video. Gibts tausende von. Aber dieses Video sorgt HIER!!11einseinselfeinhundertelf endlich mal für Stimmung. Toll! Endlich mal Response von Euch schreibfaulen Computerjunkies! Gut so! Weiter so!

Gabi14w

14 August, 2008 12:18  

Anonymous Anonym schrieb...

AKSCHN! MASSAKAAAA!!!

14 August, 2008 15:38  

Blogger Adger schrieb...

wat

14 August, 2008 15:39  

Anonymous Andy schrieb...

Ist es eigentlich typisch fuer die deutsche Bevoelkerung, dass fast immer zu aller erst auf die Form und Art der Darstellung geachtet wird und nicht auf den Inhalt? Mein erster Gedanke zu diesem Video war NICHT "Warum hat Adger das gepostet", SONDERN "Warum hat die Betonmauer den LKW nicht davon abgehalten auf die Gegenfahrbahn zu schiessen?". Werden solche "Sicherheitssysteme" in dem Land, in dem diese Autobahn liegt, nicht oder nicht genug fuer ihr Anwendungsgebiet getestet? Haetten unsere LEITplanken diesen Unfall mildern koennen? Wenn der LKW haette abgeleitet werden koennen, so das er auf er eigenen Fahrbahn bliebe, waere der Unfall wahrscheinlich mit weniger Toten, vielleicht nur mit Verletzten ausgegangen..

14 August, 2008 22:52  

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.