Tapirherde Logo for Facebook etc.

Mittwoch, März 05, 2008

Ein Mangel an Sitte und Erziehung

Written by Adger
Al BundyErkennungszeichen vieler sozialer Gruppierungen sind Gesten. In manchen Gegenden sind gesten sogar wichtiger als das gesprochene Wort, was angeblich daran liegt, dass die Gestikulierenden keine gemeinsame Sprache mehr sprechen, aber das ist bislang lediglich Spekulation. In manchen Ländern stehen Gesten sogar über dem gesprochenen Wort. In Italien scheint das zum Beispiel so zu sein.

Dort endete jetzt ein zwei Jahre dauerndes Verfahren in letzter Instanz vor dem obersten Gerichtshof. Die dritte Strafkammer verurteilte einen Arbeiter zu einer Geldbuße in Höhe von 1.200 Euro. Sinngemäße Begründung:
"Wer in Gegenwart dritter Personen seine Genitalien betastet, demonstriert einen Mangel an Sitte und Erziehung"
Der Griff in den eigenen Schritt verstößt damit in Italien gegen geltendes Recht und wird bestraft. Bin gespannt, wie sich das auf Rapper, Hip-Hopper, Fußballer und andere Kulturkreise auswirkt, für die das Betasten der eigenen Geschlechtsorgane in der Öffentlichkeit völlig normal ist...

(Quelle: Süddeutsche)

Labels: , , ,

Tapirherde - http://tapirherde.blogspot.com/ Zurück zum Rest der Herde

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.