Tapirherde Logo for Facebook etc.

Freitag, Dezember 28, 2007

Wahnsinn zum Jahreswechsel

Written by Adger
WahnsinnZum Jahreswechsel gibt sich die Menschheit noch mal so richtig Mühe, die Messlatte des Schwachsinns für das kommende Jahr ordentlich nach oben zu legen. Pünktlich zum Jahreswechsel und der damit beginnenden "heißen Phase" des Wahlkampfes werden ganz besonders publikumswirksame Themen losgetreten. In Niedersachsen und Hessen werden Ende Januar neue Landtage gewählt, Ende Februar in Hamburg neue Bürgerschaft und Bezirksparlamente. Anfang März finden in Bayern Kommunalwahlen statt, im Mai dasselbe in Schleswig-Holstein. Ende September werden in Bayern Landtage und Bezirksparlamente gewählt und schließlich finden irgendwann im Herbst in Brandenburg Kommunalwahlen statt - im Osten legt man sich halt nicht so gerne fest. Ganz großes Wahlkampftennis steht uns also bevor.

Wie real diese Realsatire ist, beweisen die einzig zu diesem Zweck losgetretenen Debatten: In Hessen macht Herr Koch, derzeit amtierender Ministerpräsident in Hessen, mal wieder Stimmung gegen die Ausländer. 1999 war es seine Unterschriftenkampagne gegen die doppelte Staatsbürgerschaft, aus der er geschickt eine Unterschriftenaktion gegen Ausländer machte. Neulich war es dann die Phantomdebatte um ein "Burka-Verbot" an Hessens Schulen - kein einziges Kind ist in Hessen bekannt, dass diesen Ganzkörperschleier zur Schule trägt. Jetzt sind es mal wieder die Ausländer, die an allem Schuld sind. Eigentlich ein Paradethema für NPD, DVU und ähnliche Rechtsaußen, stürmt Koch heute weit rechts an denen vorbei an die Spitze. Zur Bild sagte er:
"Wir haben zu viele kriminelle junge Ausländer." "Bis vor kurzem wurden in multi-kultureller Verblendung Verhaltensweisen toleriert, die inzwischen zu hoch explosiven Gruppen-Aggressionen führen können." "Wir müssen Schluss machen mit bestimmten Lebenslügen. Die deutsche Position in der Integrationspolitik war lange leider nicht klar genug."
Womit wir wieder bei der Diskussion um die Gefahr für das Deutsche Volk, die Leitkultur und andere elendige Themen wären. Herzlichen Glückwunsch, Herr Koch, sie machen zusammen mit ihrem Parteikollegen Schäuble, die CDU sehr attraktiv. Bravo! Aber auch andere Parteien legen sich so richtig ins Zeug. Wir erinnern uns an den Mindestlohn? Die SPD denkt - sofern man sich traut, so etwas "nachdenken" zu nennen - zur Zeit laut über eine Sondersteuer für bestimmte Berufsgruppen und Einkommen nach. Hallo? Ist bei der SPD noch irgendjemand nüchtern? Ich mein, klar, Grundrechte sind eh Humbug, das haben uns ja nun alle Parteien übergreifend bei der Vorratsdatenspeicherung beigebracht, DAS haben wir alle verstanden, aber jetzt auch noch direkt als steuerrechtlichen Straftatbestand die Höhe des Einkommens und den Job? Mal ehrlich, hackts?

Damit es aber nicht so langweilig wird - die Grünen hatten ja gerade erst mit ihrer Studie um die Häufung von Leukämiefällen in der Nähe deutscher Kernkraftwerke einen richtigen Knaller gelandet - griff das Umweltbundesamt mit seinem Leiter, Dr. Prof. Dr. Andreas Troge von der CDU, dieses Stichwort auf und rechnete mal vor, wie scheiße schädlich Silvester für die Umwelt ist. An Neujahr sei die Belastung durch Feinstaub so hoch wie an keinem anderen Tag im Jahr. Unmittelbar nach dem Jahreswechsel würden bis zu 4.000 Mikrogramm Feinstaub in einem Kubikmeter Luft gemessen. Der Jahresdurchschnitt Großstädten liegt bei 30 bis 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Dazu kommt, dass das Abbrennen der rund 10.000 Tonnen Feuerwerk in Deutschland umgerechnet rund 2.300 Tonnen Kohlendioxid produzieren (25 Gramm CO2 je Bundesbürger). Wir haben ja auch sonst keine Sorgen.

Doch, haben wir. Immer wieder gelangen in der letzten Zeit Meldungen in die Randnotizen der Medien, dass Kinder wegen Vernachlässigung sterben. Die Behörden geben sich überrascht, stellen sie doch immer wieder positive Prognosen gerade bei den "Familien", in denen es zu Todesfällen kommt oder geben ganz offen zu völlig mit der Materie überfordert zu sein. Gefundenes Fressen für alle Politiker und natürlich auch die Kirchen: Die Kinder müssen geschützt werden. Ja prima! Tolle Idee, nur frage ich mich wovor? Wie eine Familie mit einem von der Wirtschaft geforderten Mindestlohn von 4 Euro pro Stunde überhaupt dazu in der Lage sein soll, sich um die eigenen Kinder zu kümmern und gleichzeitig das eigene Überleben zu sichern, während die Politik gleichzeitig das soziale Netz immer mehr entfernt, frage wahrscheinlich nicht nur ich mich.

Und damit es nicht all zu langweilig wird: Der Präsident Afghanistans bittet Deutschland in der Bild ganz offiziell, doch unsere Bundeswehr bitte noch mindestens 10 Jahre im Land zu lassen. Möglichst sogar noch mit mehr Leuten und mehr Material. Die internationalen Fachleute in Sachen Außenpolitik sagen übereinstimmend, dass Deutschland sich gar nicht mehr aus solchen Themen heraushalten kann, ohne sich vollkommen zu isolieren und dutzende internationale Verträge zu brechen, auch wenn das irgendeine Partei im Inland noch so plakativ fordert (schönen Gruß an die Grünen). Und was war da mit der Reform der Bundeswehr und dem Infanteristen der Zukunft, der Modernisierung der Ausrüstung, neue Panzer, Flugzeuge, Hubschrauber, Uboote, Fregatten, Geschütze und so weiter und so fort? Face it: Deutschland rüstet betsenfalls um, aber garantiert nicht ab. Warum nicht?

In Pakistan ist gerade die Oppositionspolitikerin Benazir Bhutto ermordet worden. Hunderttausende protestieren seit Tagen jeweils in Indien und Pakistan. Die Zahl der Protestierenden und deren Gewaltbereitschaft nehmen zu. Pakistans Regierung ordnete zwar eine dreitägige Staatstrauer an, erlaubte aber gleichzeitig den Sicherheitskräften gewalttätige Demonstranten zu erschießen. Die aus Afghanistan operierende Al Qaeda bekannte sich zu dem Anschlag, bei dem die sehr populäre Politikern ums Leben kam. Ob das von Bedeutung ist? Nun, Pakistan ist nicht gerade das, was man einen Vorzeigestaat nennen kann. Mit Indien gibt es seit Ewigkeiten Zank und Streit. Auch hat Pakistan schon häufiger Al Qaeda finanziell unterstützt. Und als Sahnehäubchen: Pakistan hat die Bombe.

So, reicht das als Rundumschlag des Wahnsinns zum Jahreswechsel? Prinzipiell schon, aber da kommt mit Sicherheit noch was nach, wetten?

(Quelle: ARD, 2DF, n-tv, Bild, n24)

Labels: , , ,

Tapirherde - http://tapirherde.blogspot.com/ Zurück zum Rest der Herde

3 Kommentare:

Anonymous arno schrieb...

und trotzdem nur business as usual

28 Dezember, 2007 17:41  

Anonymous K-Leiche schrieb...

will ja nichts falsches zum thema koch sagen, aber es ist tatsache, daß wir einen ausländeranteil von knapp 10% haben und diese für 20% der straftaten jedweder kategorie veranwortlich sind. den prozentualen anteil der türkischen/türkischstämmigen will ich jetzt mal lieber nicht erwähnen...

p.s.: die prozentangaben sind leicht aufgerundet.

01 Januar, 2008 17:19  

Blogger Adger schrieb...

Belege?

01 Januar, 2008 17:36  

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.