Tapirherde Logo for Facebook etc.

Montag, November 12, 2007

Drastische Verkehrserziehung

Written by Adger
Drastische Maßnahmen sind manchmal entgegen der Ansicht mancher unverbesserlicher Optimisten doch ein funktionierender Weg, um einen Lernprozess auszulösen. Die Polizei im australischen Sydney hat sich genau das jetzt zu Herzen genommen, um dem Problem illegaler Straßenrennen Herr zu werden. Teilnehmer solcher illegalen Rennen müssen künftig nicht etwa nur damit rechnen, dass ihnen das Auto vorübergehend weggenommen wird. Sie bekommen sogar ein Andenken. Ein Video. Mit dem Auto des Rasers als Hauptdarsteller:

Die Polizei lässt filmen, wie das Auto des Rasers in einer Schrottpresse in einen handlichen Altmetallblock verwandelt wird. David Campbell, Polizeiminister des Bundesstaates New South Wales dazu:
"Die Aufnahmen der Verwandlung ihres einst stolzen Besitzes in verbogenen Schrott ist unsere Nachricht an diese Hooligans, dass wir es ernst meinen, und dass wir Leben schützen wollen"
Unbekannt ist, wie die ehemaligen Eigentümer der Autos auf die Behandlung ihrer mechanischen Penisverlängerung reagieren und wie hoch die Rückfallquote ist, aber ich habe mal die hochspekulative Vermutung, dass sie recht gering ist...

(Quelle: n-tv)

Labels: ,

Tapirherde - http://tapirherde.blogspot.com/ Zurück zum Rest der Herde

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.